Noch kein Geschenk? Jetzt gibt’s nichts!

Ein kleiner Bildband mit eingefangenem Nichts: Leere Stellen im Alltag
– zum Nachdenken und Innehalten.

Das ideale Geschenk auch an sich selbst, wenn man sich nichts gönnt
und dennoch etwas verdient hat.

Hier gibt es nichts zu kaufen:

Es gibt nichts zu sehen!

Wer kennt sie nicht: Menschen die sich nichts wünschen. nichts erwarten. nichts mögen. nichts ist gut genug, nichts gefällt. Wie können wir dem abhelfen und diesen Zeitgenossen zu ihrem Glück verhelfen?

Dieser Gedanke hat mich beschäftigt. Zuerst habe ich nichts gemacht. Denn durch Zufall hatte ich für nichts mehr Zeit. Dann kam die Angst zu Scheitern. Und der rettende Gedanke: Es kann nichts passieren!

Und so kam es dann: es ergab sich eine Lösung für dieses ernste und doch so menschliche Problem. Und die liegt jetzt in Ihrer Hand: nichts.

Auf den folgenden Seiten gibt es nichts zu sehen. Auf einer Auswahl von 52 Fotos wurde nichts gefunden und nichts festgehalten. Große Flächen, kleine Tafeln, aufwendige Rahmen, einfache Kästen, Klebereste teilen uns mit: Wir haben nichts zu zeigen.

nichts macht Spaß! Eine kleine Auszeit aus der überfüllten Tageswahrnehmung. nichts lieber als das! Einfach mal nichts tun, nichts in der Hand halten, nichts ansehen.

nichts geht mehr!

Ein kleiner Blick ins [nichts]

Fotos aus dem Buch